Mit Schwert, Schild und Latissimus

“Maximale Wirkung mit minimalem Aufwand”

Schwäbisch Gmünd: Am 20. und 21.01.2018 hatten wir die Ehre und große Freude Roland Warzecha von Dimicator bei uns als Gast und Trainer begrüßen zu dürfen. Über den Tag verteilt wurden die Fechterinnen und Fechter mit Maxime und Merksätzen wie dem obigen konfrontiert, denn Rolands Ansatz für die historische Kampfkunst beschäftigt sich nicht nur mit dem Fechten an sich sondern vielmehr mit den Prinzipien der Anatomie und Physik, welchen jede Form von Bewegung und schlussfolgernd auch die Kampfkunst unterworfen ist. Während des Seminars wurden diese Prinzipien sowohl mit kurzen Vorträgen seitens Roland als auch mit praktischen Übungen wie z.B. dem “hip-hinging” (engl. Hüft klappen oder scharnieren), dem Abklappen der Hüfte zum Generieren von Reichweite und Stabilität oder dem Nutzen der Rückenmuskulatur (lat. Latissimus). Desweiteren lernten die Fechterinnen und Fechter der RzG u.a. die Prinzipien des Fechtens aus der Bindung sowie das Ausführen des “perfekten Haus”. Wir hoffen Roland auch in Zukunft wieder begrüßen zu dürfen!                                                            – Lukas Schaaf

Schreibe einen Kommentar